Saubere Fugen sind keine Zauberei!

Durch Kalk, Fett und Shampoo-Reste sehen manche Fugen ganz schön alt aus. Sie können den Schmutz z. B. mit handelsüblichen Reinigungsmitteln vorbehandeln und anschließend mit Schwamm oder Bürste entfernen. Dabei können Sie großflächig arbeiten oder sich Fuge für Fuge einzeln vornehmen – eine mühsame Angelegenheit, die nur selten den gewünschten Erfolg bringt. Oft wird der Schmutz dabei nur von den Oberflächen in die Fugen geschoben.

Der Fugentorpedo bringt Fugen wieder zum Strahlen!

Wenn Sie Ihre Fugen wieder zum Strahlen bringen wollen, ist der Fugentorpedo das Mittel der Wahl! Das einzigartige Reinigungssystem mit einem Schleifsteg mit Industriediamanten, robuster Fugenbürste und Fugenschutz-Stift zur anschließenden Imprägnierung erzielt tolle Ergebnisse!

Schritt für Schritt zu sauberen Fugen

Schritt 1
Auswahl der Schleifsteg-Breite

Prüfen Sie zuerst, welcher Schleifsteg zur Fuge passt. Der Steg sollte weder zu breit noch zu schmal sein. Für den Fugentorpedo sind Schleifstege in 2, 3 und 5,5 mm Breite erhältlich.

Schritt 2
Einlegen des Schleifstegs

Führen Sie den Schleifsteg in die Nut des Griffs ein, bis der Steg einrastet. Weitere Schleifsteg-Breiten sind im Shop erhältlich.

Schritt 3
Anschleifen der Fuge

Schleifen Sie die Fuge mit dem Schleifsteg gründlich ab. Dabei bewegen Sie den Fugentorpedo mit ruhiger Hand und leichtem Druck langsam in der Fuge hin und her. Der Steg sollte dabei immer exakt in der Fuge liegen. Oberflächliche Verschmutzungen werden gelöst. Entfernen Sie den Schleifstaub und arbeiten Sie, wenn nötig, etwas nach. Jetzt ist die Fuge bereit für die anschließende Reinigung.

Bitte beachten Sie: Das Anschleifen erfolgt einmalig, dieser Schritt ist bei zukünftigen Reinigungseinsätzen nicht erforderlich.

Schritt 4
Reinigen der Fuge

Tauschen Sie den Schleifsteg gegen die Fugenbürste aus. Zum Entnehmen des Schleifstegs aus dem Griff die Verriegelung am Steg drücken und diesen herausziehen.

Sprühen Sie die Fuge mit einem geeigneten Reinigungsmittel ein (empfohlene Einwirkzeit beachten).

Reinigen Sie die Fuge mit der Fugenbürste, bis sich die Verschmutzungen lösen. Nehmen Sie das Reinigungsmittel mit einem feuchten Tuch auf und wischen Sie mit klarem Wasser nach – fertig!

Schritt 5
Imprägnierung mit dem Fugentorpedo Fugenschutz-Stift

Wir empfehlen die anschließende Imprägnierung mit dem Fugentorpedo Fugenschutz-Stift. Die transparente Flüssig-Imprägnierung dringt tief in die Kapillaren der Fuge ein und verhindert dauerhaft das Anhaften von Schmutz.

Der Fugenschutz-Stift – die ideale Ergänzung zum Fugentorpedo:

  • Imprägniert & schützt vor Neuverschmutzung
  • Transparent: Fugenfarbe bleibt erhalten
  • Geruchsneutral und ergiebig

Anwendungshinweise:

Fugenschutz-Stift gut schütteln. Stiftspitze in der Fuge mehrmals leicht eindrücken, damit das Fugenschutzmittel in die Spitze gelangt. Bearbeiten Sie Fugen von unten nach oben. Die Fugen müssen sauber und trocken sein. Nur Fugen bearbeiten und Tropfen vermeiden, ggf. sofort nachtrocknen.
Für Bad- und Duschbereiche, Küchen- und sonstige Fliesenbeläge. Bei Bedarf Fugen reinigen und erneut anwenden. Voll wirksam nach 6-12 Std. Vor Anwendung an unauffälliger Stelle testen.

Was kann der Fugentorpedo? (1:04)

In diesem Video sehen Sie eine erste Einführung in die Handhabung des Fugentorpedos. Wie werden das Handstück und Schleifsteg sowie Fugenbürste richtig miteinander verbunden und eingesetzt?

Reinigung von alten und harten Fugen (4:19)

Der Fugentorpedo ist der Geheimtipp für die Reinigung von verschmutzten oder verfärbten Fugen. Je älter und härter eine Fuge ist, desto schwieriger ist sie zu reinigen.

Reinigung von Fugen mit dem 2mm Schleifsteg (3:26)

Die Reinigung der Fugen von Mosaik- und großformatigen Belägen bietet durch die geringe Breite der Fugen oft eine besondere Herausforderung. Die Fuge soll sauber werden, der Belag aber nicht zerkratzen. Hierzu ist besonders der 2mm Schleifsteg des Fugentorpedos geeignet.

Für welche Fugen ist der Fugentorpedo nicht geeignet? (0:44)

Der Fugentorpedo eignet sich für viele Fugenarten - es gibt jedoch auch Fugen, die nicht mit den Diamant-Schleifstegen gereinigt werden können. Hier kann jedoch die Power der Fugenbürste zusammen mit einem geeigneten Reiniger zum Einsatz kommen.

Hat Sie unser Fugenreinigungs-System überzeugt?

Mit einem Klick gelangen Sie direkt zum Produkt!

Fragen zum Produkt (FAQ)

Wie weit komme ich mit dem Fugentorpedo?

Das hängt von mehreren Faktoren ab.

Zunächst ist das Format der Fliesen entscheidend. Je kleiner die Fliese, desto höher der Fugenanteil. Wichtig ist ebenfalls das Alter und der Härtegrad der Fuge. Zementfugen werden mit den Jahren zunehmend härter. Das bestimmt die Standzeit der Werkzeuge. Absolut entscheidend ist der richtige Umgang mit dem Werkzeug. Halten sie sich an die Anwendungsempfehlungen und Videos und vermeiden sie hohen Anpressdruck. Der Fugentorpedo ist ein filigranes Arbeitsgerät und muss mit Feingefühl bewegt werden.

Wie viele laufende Meter Fuge habe ich?

Die laufenden Meter der Fugenbearbeitung sind von folgenden Parametern abhängig: Alter der Fuge, angewendeter Druck, dicke der Fuge, ausgewähltes Schleifelement, Abnutzungsgrad des Schleifelementes.

Eine Übersicht der Fugenlänge pro Quadratmeter finden Sie hier zum Download.

Wofür benötige ich die Bürste?

Bitte versuchen Sie nicht mit dem Diamantschleifsteg ihre Fugen restlos zu reinigen. Sie verkürzen dabei die Lebensdauer des Schleifstegs, könnten zu viel Fugenmaterial abnehmen oder sogar die Fuge beschädigen. Mit dem Diamantschleifsteg öffnen sie nur die oberste Schicht an der sich der Schmutz, Kalk, Verfärbungen etc. angehaftet haben. Die Endreinigung wird mit der Fugentorpedobürste und einem geeigneten Reiniger durchgeführt.

Welchen Reiniger benötige ich wofür?

Das hängt sowohl von Einsatzort, Verschmutzungsart und Oberflächenmaterial ab. Bei leichten oberflächlichen Verunreinigungen genügt oft klares Wasser. Für organische Verschmutzungen wie z.B. in der Küche: Fettrückstände, Öl, Saucenspritzer etc. sollte ein leicht alkalischer oder fettlösender Reiniger verwendet werden. Für Kalkrückstände, Verfärbungen oder Bauverunreinigungen verwendet man z.B. Essigreiniger oder Zitrusreiniger.

Hinweis:

Bei Natursteinoberflächen und unglasierten Materialien – wie z.B. Marmor, Granit, Terrazzo etc. beachten Sie bitte unbedingt die Hersteller- und Händlervorschriften. Es sollten grundsätzlich keine hoch alkalischen oder säurehaltigen Produkte eingesetzt werden. Alle Reiniger immer mit klarem Wasser gründlich abspülen. Achten Sie dabei dringend auf die Herstellerangaben.

Was mache ich wenn ich Schimmel in der Fuge habe?

Schimmel ist grundsätzlich ein Symptom dessen Ursache geklärt und behoben werden sollte. Bitte kontaktieren Sie hierzu ihre Hausverwaltung / Vermieter oder geschultes Fachpersonal.

Kann ich mit dem Fugentorpedo auch meine Silikonfugen reinigen?

Nein! Der Fugentorpedo ist ausschließlich für die Reinigung von Zementfugen konzipiert.

Warum lösen sich Diamanten vom Schleifsteg ab?

Es gibt mehrere mögliche Ursachen:

- Die Hauptursache ist meistens ein zu hoher Anpressdruck. 

- Der Diamantschleifsteg wurde schräg angesetzt oder aufgestellt und mit Druck in Belagsecken gearbeitet. Hierbei können sich Diamanten an den angewinkelten Enden ablösen, da der punktuelle Druck dann viel zu hoch ist. Die runden Enden sind nicht dafür gedacht, Ecken zu bearbeiten, sondern um Schäden an Fliesenkanten zu vermeiden. (Zweite Hauptursache)

- Es gibt Löcher oder starke Vertiefungen in den Fugen. Der Fugentorpedo Schleifsteg muss immer vollflächig auf der Fuge anliegen. Wenn man mit dem Schleifsteg über Fehlstellen schleift, verkantet oder den Schleifsteg an Kanten ansetzt, wird er schnell verletzt. Den Fugentorpedo immer mit Gefühl in der Fuge bewegen. Sehen Sie sich jede Fuge vor der Bearbeitung genau an.

- Das Fugenmaterial ist sehr grobkörnig. Hierfür ist der Fugentorpedo Schleifsteg nicht geeignet.

- Es handelt sich nicht um Zementfugen, wie z.B. Pflasterfugen im Außenbereich, grobkörnige Fugen (oft im Außenbereich oder bei Klinker-u. Ziegeltonplatten verwendet) oder epoxidharzgebundene Fugenmassen.

- Es wurde im Nassschliffverfahren gearbeitet. Der Diamantschleifsteg istnur für den Trockenschliff konzipiert. Längere Feuchtigkeitseinwirkung kann die Verklebung auflösen.

Kann ich mit dem Diamantschleifsteg etwas kaputt machen?

Bei fachgerechter Anwendung nicht. Nur mit einem leichten Druck arbeiten, nicht über Oberflächen führen die nicht bearbeitet werden soll und beim Bearbeiten der Fugen immer eine stabile Arbeitsposition einzunehmen. Stellen Sie sicher, dass eine Führung des Diamantschleifstegs in der Fuge möglich ist. Bei belagsbündigen Fugen kann der Fugentorpedo an stabilen Führungsschienen geführt werden. Diese Technik ist anspruchsvoll-erhöhte Abrutschgefahr. Mit dem Diamantschleifsteg wird nur die Oberfläche der Fuge angeschliffen. Sobald sich Zementstaub ablöst, den Schleifvorgang beenden, gründlich absaugen oder abkehren, Reiniger auftragen, Einwirkzeit des Herstellers beachten und mit der Fugentorpedobürste die Endreinigung vornehmen.

Wozu brauche ich den Diamantschleifsteg?

Im Vergleich zu herkömmlichen Reinigungsmitteln ist die Fugentorpedo Reinigung darauf ausgelegt mit dem Diamantschleifsteg die oberste, verunreinigte Schicht der Fuge im Trockenschliff zu öffnen. Reinigungsmittel können danach in Verbindung mit der Fugentorpedobürste deutlich besser gereinigt werden als mit herkömmlichen Reinigungsverfahren.

Funktioniert der Fugentorpedo auch bei farbigen Fugen?

Ja. Bei farbigen Fugen ist allerdings auf die Auswahl des geeigneten Reinigers zu achten. Kräftige Reiniger, hohe Konzentrationen und lange Einwirkzeiten können zum Auswaschen von Farbpigmenten führen.

Warum Fugentorpedo statt Natron, Zitronensäure & Co?

Die Fugenreinigung mit dem Fugentorpedo ist einfach, schnell, effektiv und bringt beste Ergebnisse. Die kombinierte Anwendung von Diamantschliff, sehr harter Bürste und Reiniger geht deutlich schneller und effektiver als herkömmliche Hausmittel. Viele Haushaltstipps setzen auf stark säurehaltige Produkte. Diese können Zementfugen und Oberflächen beschädigen.

Welche Fugenbreite habe ich und welchen Schleifsteg benötige ich?

Ein überwiegender Teil der verlegten Standardfliesen sind mit einer Fugenbreite von 3-5 mm ausgestattet. Kalibrierte und großformatige Fliesen sind oft nur mit einer 2-3 mm Fuge verlegt. Hierzu eignet sich der 2mm Diamantschleifsteg.

Bei Cotto, Klinker und grobkeramischen Belägen werden die Fugen breiter ausgelegt. Hierfür den 5 mm Diamantschleifsteg verwenden.

Kann ich mit dem Fugentorpedo auch Mosaike und Kleinformate reinigen?

In manchen Fällen. Voraussetzung ist, dass der Belag sauber in Kreuzfuge verlegt ist, nicht belagsbündig verfugt wurde und die Fugen breit genug für einen der verfügbaren Schleifstege sind. Der Bedarf an Schleifstegen ist bei Mosaiken weitaus höher als bei herkömmlichen Fliesen aufgrund der größeren Anzahl der Fugen. Im Zweifelsfall empfehlen wir nur mit der Bürste und einem geeignetem Reiniger zu arbeiten.

Welche Fugen kann ich nicht mit dem Fugentorpedo Diamantschleifsteg bearbeiten?

Der Fugentorpedo Diamantschleifsteg kann nicht angewendet werden bei zu kurzen Fugen (z.B. Formate unter 15/15 cm oder im Verband verlegt), Epoxidharzfugen, Pflasterfugen, sehr groben Fugenmaterial und Silikon/Acrylfugen. Rundliche und gezackte Fliesenkanten, Knopfmosaik, eng gelegtes Mosaik, Glasmosaik und press verlegte Platten können nicht mit dem Diamantschleifsteg bearbeitet werden. Bei Riemchenformaten können z.B. nur die längs durchlaufenden Fugen mit dem Diamantschleifsteg bearbeitet werden, für die kurzen Fugen empfehlen wir die Fugentorpedo Bürste und einen geeigneten Reiniger.

Kann das Handstück beide Größen (3mm und 5mm) aufnehmen?

Der Griff ist so gestaltet, dass er sowohl alle Diamantschleifstege als auch die Bürsten aufnehmen kann.

Kann ich mit dem Fugentorpedo auch im Außenbereich arbeiten?

Nein, der Fugentorpedo ist nicht für die Anwendung im äußeren Bereich des Hauses konzipiert.

Gibt es neben den Schleifstegen und dem Fugenschutzstift weitere Ersatzteile?

Nein. Es gibt keine weiteren Ersatzteile.

Wozu ist der Fugenschutzstift gedacht?

Der Fugenschutzstift ist kein Farbstift. Es handelt sich hierbei um eine transparente Flüssigkeit mit hochwertiger, intensiver Fleckschutzwirkung. Durch die enorme hydrophobe/imprägnierende Wirkung kann Neuverschmutzung nach der Behandlung sehr viel schlechter anhaften. Das Produkt kann mehrfach und zur Auffrischung angewendet werden. Das beste Ergebnis erhält man, wenn der Fugenschutzstift mehrfach auf die Fugen aufgetragen wird. Wenn möglich, nach dem ersten Auftrag über Nacht antrocknen lassen und Vorgang wiederholen.

Ist der Fugenschutzstift giftig?

Nein. Der Fugenschutzstift ist nicht giftig.

Ist der Fugenschutzstift Gefahrgut?

Nein. Der Fugenschutzstift ist kein Gefahrgut.

Muss der Fugenschutzstift gesondert gelagert werden?

Ja. Der Fugenschutzstift sollte außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden.

Wie weit komme ich mit einem Fugenschutzstift?

Die Reichweite des Schutzstiftes ist abhängig von mehreren Parametern: Fugenbreite, Fugenalter, Anpressdruck.

Wie kann ich die Bürste reinigen?

Sie können die Bürste unter fliesen dem Wasser und mit einem milden Reiniger säubern. Vor der Einlagerung an einem geeigneten Aufbewahrungsort ist darauf zu achten das die gereinigten Artikel vollständig getrocknet sind um Materialschäden zu vermeiden.

Wie kann ich die Schleifstege reinigen?

Sie können die Diamantschleifstege mit einem weichen Tuch abwischen. Vor der Einlagerung an einem geeigneten Aufbewahrungsort ist darauf zu achten das die gereinigten Artikel vollständig getrocknet sind um Materialschäden zu vermeiden.

Wie kann ich das Handstück reinigen?

Sie können das Handstück mit einem weichen leicht feuchten Tuch abwischen. Vor der Einlagerung an einem geeigneten Aufbewahrungsort ist darauf zu achten das die gereinigten Artikel vollständig getrocknet sind um Materialschäden zu vermeiden.

Sie haben keine Antwort auf Ihre Frage gefunden?

Dann klicken Sie bitte hier und schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.